ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

Die Welt von oben

 

Kamera-Drohnen knipsen Fotos aus vielen Metern Höhe

Die 45. Maisacher Festwoche beginnt am Freitag, 23. August, mit einem Platzkonzert der Luitpoldmusikanten aus Germerswang vor dem Rathaus um 18 Uhr. Anschließend marschieren die Vereine des Ortes, die Musikgruppen, der Festwirt Jochen Mörz, Vertreter der Brauerei Maisach, Bürgermeister, Gemeinderat und Ehrengäste sowie die Blaskapelle Maisach, die Jugendblaskapelle Maisach, die Luitpoldmusikanten und der Fanfarenzug Gernlinden durch das Dorf zum Festzelt. Dort wird Bürgermeister Hans Seidl um 19 Uhr das erste Fass des Bieres anzapfen und damit offiziell die Festwoche eröffnen. Dazu spielt die Blaskapelle Maisach. Zum Ausschank kommen die Bierspezialitäten der Brauerei Maisach, die Maisacher Perle, Räuber Kneißl Festmärzen und Dunkel sowie Weißbier.

 

Bei der Auswahl der Musik wurde darauf geachtet, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist: Am Samstag, 24. August, spielt die Party- und Showband „Zruck zu Dir“ (19 Uhr). Zum bayerischen Frühschoppen mit Weißwurst-Wahnsinn am Sonntag, 25. August, spielt die Blaskapelle Maisach. Am späten Nachmittag steht die Formation „De kloa Blosmusi“ auf der Bühne. Zum Seniorennachmittag spielen die Blaskapelle Maisach, die Maisachtaler, die Kinder-Hiphop Gruppe der Tanzfabrik Überacker und am Abend die Lechfeld Buam am Montag, 26. August, im Festzelt.

Die beste Zeit im Jahr

Festzug durch den Ort, Musik, Kabarett und Bierspezialitäten im Zelt – die Maisacher Festwochen werden wieder Einheimische und Besucher gleichermaßen erfreuen

So vergnüglich wie beim Fingerhakeln lässt sich wohl sonst niemand über den Tisch ziehen.
Foto: Carmen Voxbrunner

Die 45. Maisacher Festwoche beginnt am Freitag, 23. August, mit einem Platzkonzert der Luitpoldmusikanten aus Germerswang vor dem Rathaus um 18 Uhr. Anschließend marschieren die Vereine des Ortes, die Musikgruppen, der Festwirt Jochen Mörz, Vertreter der Brauerei Maisach, Bürgermeister, Gemeinderat und Ehrengäste sowie die Blaskapelle Maisach, die Jugendblaskapelle Maisach, die Luitpoldmusikanten und der Fanfarenzug Gernlinden durch das Dorf zum Festzelt. Dort wird Bürgermeister Hans Seidl um 19 Uhr das erste Fass des Bieres anzapfen und damit offiziell die Festwoche eröffnen. Dazu spielt die Blaskapelle Maisach. Zum Ausschank kommen die Bierspezialitäten der Brauerei Maisach, die Maisacher Perle, Räuber Kneißl Festmärzen und Dunkel sowie Weißbier.

 

Bei der Auswahl der Musik wurde darauf geachtet, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist: Am Samstag, 24. August, spielt die Party- und Showband „Zruck zu Dir“ (19 Uhr). Zum bayerischen Frühschoppen mit Weißwurst-Wahnsinn am Sonntag, 25. August, spielt die Blaskapelle Maisach. Am späten Nachmittag steht die Formation „De kloa Blosmusi“ auf der Bühne. Zum Seniorennachmittag spielen die Blaskapelle Maisach, die Maisachtaler, die Kinder-Hiphop Gruppe der Tanzfabrik Überacker und am Abend die Lechfeld Buam am Montag, 26. August, im Festzelt.

Eine Pflicht, die jedes Gemeindeoberhaupt ernst nimmt – Der Erste Bürgermeister Hans Seidl ist beim „Ozapfa“ voll konzentriert.
Foto: Günther Reger

Sport und Kleintierschau

 

Allerlei sportliche Veranstaltungen sowie eine Kleintierschau finden im Rahmen der 45. Maisacher Festwoche statt. Zum Auftakt gibt es ein Stockschützen-Benefiz-Turnier am Samstag, 24. August, auf dem Sportplatz des SC Maisach mit Teams aus dem Gemeinderat, von Blaskapelle, Feuerwehr und Gesangverein, den Bavaria Schützen, dem Festwirt Mörz, vom Bräustüberl und der Brauerei um 11 Uhr. Um 13.30 Uhr beginnt ein großes Schafkopfturnier im Festzelt. Am Samstag, 31. August, spielen Stockschützen-Mannschaften aus den Ortsteilen Germerswang, Überacker, Gernlinden und Maisach ab 9 Uhr um den von Festwirt Jochen Mörz gestifteten Wanderpokal.

 

Die 37. Maisacher Schaf- und Ziegenprämierung findet am Sonntag, 25. August, auf dem Gelände des Bauhofs der Gemeinde ab 9 Uhr statt. Auf dieser Kleintierschau wird alles vorgestellt und erklärt, was zur Haltung von Schafen und Ziegen notwendig ist.